Springe zum Hauptinhalt der Seite

Rückblick

Nr. 24: Kommunale Innovationspartnerschaften

Nr. 24: Kommunale Innovationspartnerschaften

Ländliche Räume leiden unter einem zunehmenden Attraktivitätsverlust - andererseits ist festzustellen, dass Hochschulstädte und -gemeinden prosperieren. Um einer Abkoppelung des ländlichen Raums entgegenzuwirken, entwickelt die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg im Rahmen des Pilotvorhabens Kommunale Innovationspartnerschaften ein Transfermanagementkonzept, um die positiven Wirkungen von Hochschulen in den ländlichen Raum zu verlängern ohne dort klassische Hochschulstandorte zu etablieren.
Im Forum "Kommunale Innovationspartnerschaften" soll dieses Konzept der Partnerschaft dargestellt und aus Sicht der Wissenschaft wie auch der wichtigen Stakeholder durch Impulsreferate und einer Paneldiskussion diskutiert werden.

Organisatorisches

Veranstalter: Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, Centrum für Entrepreneurship, Innovation und Mittelstand (CENTIM)

Ansprechpersonen:

Programm

10:00 Uhr Eröffnung und KIP Projektdarstellung 

10:30 Uhr Was haben Hochschulen von der Zusammenarbeit mit dem ländlichen Raum?

  • Prof. Dr. Udo Scheuer, Vizepräsident Regionale Entwicklung, Transfer und Innovation der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

10:45 Uhr Perspektiven einer Gemeinde

  • Nicole Sander, Bürgermeisterin Neunkirchen-Seelscheid, und Peter Kurtenbach, Wirtschaftsförderer Neunkirchen-Seelscheid
    Präsentation (pdf | 2 MB)

11:00 Uhr Wie können Hochschulen den Arbeitsplatzerhalt und Existenzgründungen im ländlichen Raum gezielt befördern?

11:15 Uhr Podiumsdiskussion mit allen Beteiligten zur kontroversen Debatte

Moderation: Prof. Dr. Hartmut Kopf, Hochschule Bonn-Rhein-Sieg