Springe zur Hauptnavigation Springe zu den wichtigen Themen Springe zum Inhalt

Dokumentationen 2019 bis 2008

Nr. 24: So kann es gehen: Gute (Praxis-)Beispiele der Sozialen Dorfentwicklung für ein besseres Miteinander

Im Rahmen des Bundesprogramms Ländliche Entwicklung werden unter anderem Modellvorhaben zum Thema Soziale Dorfentwicklung gefördert. Die thematische Bandbreite dieser Vorhaben ist sehr groß. In der Veranstaltung geben Akteure ausgewählter Vorhaben einen umfassenden Einblick in ihre bisherigen Ergebnisse. Dabei werden neben der Darstellung der Erfolgsfaktoren auch Hindernisse diskutiert.

Erfahrungen weitergeben, voneinander profitieren!

Inzwischen können 38 Vorhaben von einer Förderung im Bereich Soziale Dorfentwicklung profitieren. Bei den Projekten geht es um ganz unterschiedliche Themen: Die gemeinsame Betreuung von Kindern und alten Menschen, die Qualifizierung von ehrenamtlichen Akteuren, die Verknüpfung von Hochschule und Dorfentwicklung, die Erprobung von Urban Gardening auf dem Land mit dem Ziel der Schaffung neuer Kooperations- und Kommunikationsräume usw.

In Interviews werden Akteure ausgewählter Vorhaben über ihre bisherigen Erfahrungen aus der Praxis berichten und dabei unter anderem folgende Fragen beantworten:

Welche Faktoren haben zum Gelingen des Vorhabens beigetragen? Welche Bedingungen haben die Arbeit und das Erreichen der Ziele erschwert? Wie sind die Aktiven in den Vorhaben mit diesen Schwierigkeiten umgegangen? Mussten Ziele korrigiert werden? Wie konnten Aktive für die Mitgestaltung der Vorhaben und der Sozialen Dorfentwicklung insgesamt gewonnen werden? Welche Ergebnisse und Wirkungen werden von den Vorhaben erwartet beziehungsweise sind schon erkennbar?

Organisatorisches

Veranstalter: Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE), Kompetenzzentrum Ländliche Entwicklung

Ansprechperson: Sabine Conrad

Meldung der BLE vom 30. Januar 2018

Programm

Moderation: Sabine Conrad und Kathrin Schneider, Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung, Kompetenzzentrum Ländliche Entwicklung

Begrüßung

  • Dr. Hanns-Christoph Eiden, Präsident der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung

Einführung

Interviews mit Akteuren ausgewählter Vorhaben

gemeinsam aktiv - Kinder- und SeniorenTREFF

Dorfkümmerer Glauburg

UvO - Uni vor Ort in der Gemeinde Weitenhagen

Urban Gardening geht aufs Land

Schlusswort

  • Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung, Kompetenzzentrum Ländliche Entwicklung